Zum Inhalt springen

Graubünden Flimserin überzeugt mit Kuhkopf aus Schokolade

Die beste weibliche Schokoladenmacherin der Welt kommt aus Graubünden. Geraldine Maras hat es am Wettbewerb «World Chocolate Masters» in Paris unter die zehn Finalisten geschafft.

Geraldine Maras
Legende: Geraldine Maras: «Dieser Wettbewerb war eine psychische und physische Herausforderung» Cailler

Den ersten Preis am Wettbewerb gewann zwar der Franzose Vincent Vallée. Geraldine Maras war aber die einzige Frau unter den zehn Finalisten, teilte deren Arbeitgeber Cailler mit. Deshalb könne sie als beste weibliche Schokoladenmacherin der Welt gelten.

Die sechste Ausgabe des Pariser Schokoladenwettbewerbs stand unter dem Motto «Inspiration von der Natur». Maras designte dazu unter anderem eine Kuh aus Schokolade. Sie arbeitet ansonsten als Chef-Chocolatière beim Freiburger Schokoladenhersteller.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.