Flink: Industriedesign aus den Bergen

Remo Frei ist Industriedesigner, sein Geschäftspartner Curdegn Bandli Maschinenbau-Ingenieur. Zusammen führen sie in Chur das Design-Unternehmen Flink, welches für seine Produkte bereits mehrfach ausgezeichnet wurde.

Das Atelier des Industriedesign-Büros Flink liegt an einer verschlafenen Quartierstrasse im Churer Rheinquartier. Im Showroom nimmt Geschäftsmitinhaber Remo Frei einen Reisestecker in die Hand. Das weisse Kästchen mit schwarzen Schiebern sieht unspektakulär aus, ist aber eines der preisgekrönten Entwicklungen des Unternehmens.

Besonders wichtig sei bei diesem Reisestecker die Funktion, also stabile Teile sowie die Sicherheit. Seit bald zehn Jahren entwirft und produziert das Unternehmen Flink in Chur Objekte, vom Rucksack über die Spritzpistole bis zur High-Tech-Bekleidung für den Winter.

Eine Auszeichnung erhielt kürzlich die Lawinenboje. Das Objekt markiert bei einem Lawinenniedergang den Standort eines Verschütteten. Mit dem zweiten Unternehmen «Rotauf» entwickelt das Unternehmen Sportbekleidung, die in der Schweiz produziert werden.

Möglich sei dies, weil man auf Werbung verzichte, der Zwischenhandel wegfalle und die Produkte hochtechnisch seien. Sonst arbeiten die Industriedesigner vor allem mit Unternehmen aus Südchina in Taiwan zusammen, erklärt Remo Frei. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen sechs Personen.

Das Unternehmen