Geschäftsführer der Biosfera Val Müstair geht

Andreas Ziemann ist vor acht Monaten neuer Leiter der Biosfera geworden. Nun hat er bereits wieder gekündigt. Die genauen Gründe die zu seinem frühen Abgang geführt haben können nur vermutet werden.

Andreas Ziemann, Biosfera-Chef

Bildlegende: Nach nur acht Monaten als Biosfera-Chef wirft Andreas Ziemann das Handtuch. zvg

Wer hat da wohl die Geduld verloren? Die Hintergründe zum Abgang von Andreas Ziemann bleiben zum Teil unklar. Er selbst will sich konkret nicht dazu äussern. Nur so viel, man müsse gemeinsam in eine Richtung gehen und ein gemeinsames Ziel verfolgen. «Dafür braucht es Geduld und gegenseitiges volles Vertrauen», sagt Ziemann zum Rätoromanischen Radio.

Aldo Pitsch ist der Vorgesetzte von Andreas Ziemann. Dieser habe vereinbarte Ziele nicht erreicht. Möglicherweise seien auch die kulturellen Unterschiede zwischen dem Deutschen und den Einheimischen zu gross gewesen.

Wenig Freude am Abgang hat Andrea Hämmerle, er ist Präsident des Biosphärenrats. «Der Aufbau eines solchen Projekts dauert und benötigt Geduld», sagt er. Unklar bleibt wer im Münstertal die Geduld verloren hat. Der scheidende Geschäftsführer oder seine Vorgesetzten?