Graubünden würde nationale Olympia-Kandidatur unterstützen

Nicht nur Graubünden arbeitet fleissig an einer Kandidatur für die Olympischen Spiele 2026, auch das Wallis. Einer nationalen Zusammenarbeit stehen die Bündner Olympia-Promotoren nicht entgegen.

Statue mit olympischen Ringen

Bildlegende: Graubünden und das Wallis sollen sich eine nationale Olympia-Kandidatur überlegen. Keystone

Wenn Swiss Olympic diese nationale Kandidatur unterstütze, würden die Bündner dies auch tun, sagt der Projektleiter, Andreas Wieland. Das habe er auch mit der Regierung besprochen: «Wir haben die Abmachung, dass unser Auftrag noch einmal überarbeitet wird, wenn für Swiss Olympic nur eine nationale Kandidatur in Frage kommt.»

Das Bündner Projekt sei aus seiner Sicht aber immer noch die bessere Lösung, so Wieland. Zum Beispiel, weil man bei einem nationalen Projekt viel mehr in die Sicherheit investieren müsse. Diese sei dann auch schwieriger zu organisieren.