Graubündner Kantonalbank bringt Kanton Millionen

Die Graubündner Kantonalbank (GKB) hat im vergangenen Geschäftsjahr den Konzerngewinn um 3,5 Prozent auf 158,7 Millionen Franken gesteigert. Dem Kanton und den Partizipanten fliessen fast 100 Millionen Franken zu.

Blick auf den Schritzug der GRKB

Bildlegende: Fast 100 Millionen Franken fliessen in die Kasse des Kantons und der Partizipanten. Keystone

Die Graubündner Kantonalbank (GKB) hat im vergangenen Geschäftsjahr den Konzerngewinn um 3,5 Prozent auf 158,7 Millionen Franken gesteigert. Zum guten Ergebnis beigetragen hat unter anderem ein starkes Wachstum des Geschäftsvolumens. Ausserdem habe sich die Produktivität sowie die Entwicklung bei den Privatbankenbeteiligungen positiv entwickelt, teilt die Bank mit.

Die Mehrheit des Gewinns fliesst dem Kanton und den Eigentümern von Partizipations-Scheinen zu, knapp 100 Millionen Franken. Weitere zwei Millionen Franken gehen in den Beitragsfonds für nichtkommerzielle Projekte unter anderem aus den Bereichen Kultur und Sport.