Zum Inhalt springen

Header

Audio
Rücktritt nach Medienberichten
Aus Regionaljournal Graubünden vom 20.05.2020.
abspielen. Laufzeit 01:11 Minuten.
Inhalt

Graubündner Kantonalbank Unter Beschuss geratener Bankrat tritt zurück

Er wolle die Reputation der Bank schützen, begründete Bankrat Thomas Huber seinen sofortigen Rücktritt.

Bei der Graubündner Kantonalbank (GKB) tritt Bankrat Thomas Huber per sofort zurück. Er habe sich angesichts verschiedener Meldungen im Zusammenhang mit einem Drittmandat zu diesem Schritt entschieden, teilte die Standeskanzlei Graubünden am Mittwoch mit.

Huber war in den vergangenen Tagen im Zusammenhang mit der in Turbulenzen geratenen Zürcher Anlagefirma Ruvercap in den Fokus der Medien geraten. Der nun zurückgetretene GKB-Bankrat hatte gemäss den Berichten auch Einsitz im Verwaltungsrat des Unternehmens Batagon, das von der auf «Private Debt» spezialisierten Ruvercap offenbar hohe Kredite erhalten hatte. Gleichzeitig hatte die GKB hohe Beträge in Ruvercap investiert - gemäss dem Online-Medium «Finews» soll es sich um rund 70 Millionen Franken handeln.

Bankrat Huber

Thomas Huber war während fünf Jahren Mitglied des GKB-Bankrats und war dabei auch Vorsitzender des Prüf- und Risikoausschusses. Für die Wahl des siebenköpfigen Bankrates der Kantonalbank ist die Bündner Regierung zuständig.

Die Bündner Regierung habe den Rücktritt am Dienstag akzeptiert, hiess es. Regierung und Bankrat erachteten den Entscheid Hubers als «Ausdruck seiner Professionalität und Integrität». Mit der Zurverfügungstellung seines Mandates schütze er die Reputation der GKB.

Regionaljournal Graubünden; 12:03 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.