Zum Inhalt springen
Inhalt

Grosser Rat Grünes Licht für den Politik-Livestream

  • Mit 105:3 Stimmen hat der Grosse Rat Ja zu einem Livestream gesagt.
  • Im Frühjahr ist eine Testphase geplant, im Sommer soll dann erstmals eine Session übertragen werden.
  • Der Vorstoss von Conradin Caviezel (SP) wurde vor drei Jahren eingereicht.

Damit können künftig alle Bündnerinnen und Bündner die Sessionen des Grossen Rats in Echtzeit verfolgen, ohne dafür nach Chur reisen zu müssen. Für Conradin Caviezel ist klar, dass das Interesse an den Sessionen oft klein ist: «Es gibt aber einzelne Themen, die bewegen. In den letzten Jahren etwa die Sonderjagdinitiative.»

Positive Resonanz

Erfahrungen aus St. Gallen zeigen, dass das Angebot durchaus genutzt wird. Während der Session im letzten November etwa haben rund 1200 Menschen den Livestream angeklickt. In St. Gallen werden die Sitzungen des Parlaments seit Mitte 2016 übertragen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.