Haller & Haller: Zwei, die den Nationalpark prägen

Direktor Heinrich Haller und Forschungsleiter Rudolf Haller arbeiten seit bald 20 Jahren für den Nationalpark. SRF-Redaktorin Sara Hauschild wirft mit ihnen einen Blick zurück, diskutiert über Wanderweg-Regeln und fragt nach dem Bär, der nicht bleiben will.

Heinrich Haller ist im Kanton Aargau aufgewachsen. Er hat Zoologie, Botanik und Geographie an der Universität Bern studiert. Anschliessend hat er wildbioligische Projekt zum Luchs und zum Steinadler bearbeitet. Er habilitierte an der Universtität Göttingen.

Von 1993 bis 1996 war er Leiter im Naturmuseum in St. Gallen. Seit 18 Jahren ist der heute 60jährige Direktor im Schweizerischen Nationalpark. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. In seiner Freizeit geht er Joggen und interessiert sich für Kulturgeschichte.

Auch Rudolf Haller ist im Kanton Aargau aufgewachsen. Der heute 48jährige ist nicht verwandt mit dem Parkdirektor. Er hat Geographie, Kartographie, Geologie, Mathematik und Mineralogie studiert. Er machte seine Doktorarbeit am Geographischen Institut der Universität Zürich.

Seit 1997 arbeitet er für die Forschung im Schweizerischen Nationalpark. Seit 14 Jahren ist er Mitglied der Geschäftsleitung. Er ist Vater von drei schulpflichtigen Kindern. Unter Hobbys gibt er unter anderem Skifahren, Klettern und Trompete spielen an.