Hausbesitzer steuerlich entlasten

Haus- und Wohnungsbesitzer sollen künftig weniger Steuern bezahlen müssen - gegen den Willen der Regierung.

Einfamilienhaus-Quartier in Graubünden.

Bildlegende: Das Bündner Parlament beschliesst steuerliche Entlastungen für Hausbesitzer. Keystone

Trotz Widerstands von der Regierungsbank aus und nur gerade mit dem Stichentscheid des Vizepräsidenten überwies der Bünder Grosse Rat am Freitag einen Vorstoss der FDP-Fraktion über die Senkung des Eigenmietwerts. Der Freisinn verlangt, den Eigenmietwert in Zukunft nur noch zu 60 statt zu 70 Prozent dem steuerbaren Einkommen anzurechnen.

Besitzer von Eigenheimen oder Eigentumswohnungen werden dadurch
steuerlich etwas entlastet. Finanzdirektorin Barbara Janom Steiner sagte, der Steuerausfall pro Jahr für den Kanton und die Gemeinden belaufe sich auf insgesamt 14 Millionen Franken.