«Ich habe nicht den Anspruch, Kunst zu machen»

Carlo Clopath aus Trin ist Industriedesigner. Der 28-Jährige wurde mehrfach ausgezeichnet. Für seine Serie von Küchenutensilien erhielt er den «Swiss Design Award».

«Gutes Design muss eine Logik haben», sagt Carlo Clopath. Das Objekt müsse logisch konstruiert sein. Form und Material müssten dem Zweck dienen, sagt Clopath. Offensichtlich hat er sich au bei seiner Serie von Küchenutensilien von diesem Grundsatz leiten lassen.

Für seine schlichten, filigranen Löffel, Schneidbretter und Schalen aus Holz erhielt er den «Swiss Design Award». «Mein Anspruch ist, dass meine Objekte funktionieren und benutzt werden», sagt der Jungdesigner. Er habe nicht den Anspruch Kunst zu machen, erklärt er.