San Bernardino Keine enge Nachbarschaft - trotz Tunnel

Freudentag: Am 1. Dezember 1967 wird der neue Strassentunnel mit einem grossen Fest eröffnet. Mit Postautos fahren die Gäste zum ersten Mal durch den neuen Tunnel.

San Bernardino

Bildlegende: Cultura Viamala

Mit seinen 6600 Metern Länge war der San-Bernardino-Tunnel damals der längste Strassentunnel der Schweiz. Gekostet hat der Bau 140 Millionen Franken. Umgerechnet auf den heutigen Geldwert wären dies fast 800 Millionen Franken.

San Bernardino

Bildlegende: Cultura Viamala

Am 10. April 1965 wurde der offizielle Durchschlag gefeiert. Laut Zeitzeugen haben die Mineure den inoffiziellen Durchschlag aber bereits im März gefeiert.

San Bernardino

Bildlegende: Cultura Viamala

Damals fuhr ein erstes einsames Auto durch den neuen Tunnel. Bald sollte die Strasse vom zunehmenden Verkehr überrollt werden. Bereits fünf Jahre nach der Eröffnung des Tunnels hiess es in einer Studie: «Der Verkehr rollt stärker als die kühnsten Optimisten vorauszusagen wagten».

San Bernardino

Bildlegende: Cultura Viamala

Die Mineure seien nach der Eröffnung die ganze Nacht durch den Tunnel gezogen, von Süden nach Norden und zurück. Auf beiden Seiten hätten sie die ganze Nacht gefeiert, erzählt Zeitzeuge Alfred Furger in der Sendung «Regionaljournal Graubünden» von Radio SRF.

Alfred Furger

Bildlegende: SRF