Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Lantsch/Lenz will Mekka des Biathlon werden

Auf der Lenzerheide soll die Biathlon-Arena ausgebaut werden. Helfen soll ein Pilotprojekt . Das Fernziel: Weltcuprennen oder Weltmeisterschaften sollen in der Lantsch/Lenz durchgeführt werden können.

Trotz aktuellen herbstlichen Temperaturen können Spitzenbiathleten in Lantsch/Lenz ihre Tranings auf Schnee absolvieren. Ihnen steht dafür eine rund 1.2 Kilometer lange Loipe zur Verfügung. Ermöglicht hat dies eine spezielle Maschiene mit der Eis vorproduziert wird. Dabei handelt es sich um ein Pilotprojekt.

Tourismus will vom Pilotprojekt profitieren

Legende: Video Biathlon: Trainingscamp in Lenzerheide abspielen. Laufzeit 03:16 Minuten.
Aus sportaktuell vom 06.11.2015.

Der Tourismus möchte dieses Pilotprojekt weiter ausbauen und so Lantsch/Lenz zu einem Mekka der Biathleten machen. Als Fernziel werden Weltcuprennen oder Weltmeisterschaften im BIathlon angestrebt. Bereits ist ein Investor für eine Biathlon-Arnea vorhanden. Dieser investiert rund acht Millionen Franken in das Nordic-Haus und in den Betrieb der Biathlon-Arena. Zudem hat auch die Bevölkerung kürzlich einen Kredit über 370'000 Franken für den Ausbau der Arena gutgeheissen. Darin enthalten ist der Kauf solcher neuer Schneemaschienen.

Umweltverbände besorgt

Besorgt zeigen sich die Umweltverbände. Es sei klar, dass sich die Artenvielfallt durch die Herstellung von Kunstschnee verändere, erklärt Renata Fulcri von Pro Natura Graubünden.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.