Letzte Chance für Lagalb-Bahn

Zwei Unternehmer wollen die Lagalb-Bahn am Berninanpass retten. Ihnen bleiben knapp drei Monate, um fünf Millionen Franken dafür aufzutreiben. Ansonsten wird der Betrieb eingestellt.

Seilbahn

Bildlegende: Letzte Chance für die Lagalb-Bahn. Keystone

Die Lagalb-Bahn am Berninapass gibt es bereits seit 50 Jahren. Und seit es die Bahn gibt, hat diese immer wieder rote Zahlen geschrieben. Die Engadin St. Moritz Mountains AG als Betreiberin und Pontresina als Standortgemeinde hatten deshalb vor einem Jahr entschieden, den Betrieb einzustellen.

An der Generalversammlung der Engadin St. Moritz Mountains AG am Montag meldeten sich jedoch zwei Unternehmer, welche die Lagalb mit einer neuen Gesellschaft übernehmen wollen. Dazu benötigen sie fünf Millionen Franken. Am 1. Juli wollen sie bekanntgeben, ob die Bahn im nächsten Winter betrieben wird.

Wäre dies der Fall, schwebt den beiden Engadiner Geschäftsleuten im Winter ein Betrieb für Freerider, im Sommer eine Downhillstrecke vor.