«Mitarbeiter im Goldenen Ei erhalten ihr Geld»

Der Leiter des zuständigen Konkursamtes hat sich gestern ein Bild von der Situation in Davos gemacht. Nach dem Konkurs der alten Pächterin des Davoser Intercontinental hat das Konkursamt die Angestellten informiert. Wer noch Geld erwartet hat gute Chancen, dieses auch zu erhalten.

Das Hotel Intercontinental.

Bildlegende: Das Hotel Intercontinental wurde erst vor einem halben Jahr eröffnet. Keystone

«Glücklicherweise wurden die Mailöhne bereits bezahlt», sagt Philipp Annen, Leiter des Konkursamts in Chur. Dieses ist dafür zuständig den Konkurs der Stilli Park AG abzuwickeln. Offen seien noch Überstunden oder Spesen.

«Nach heutiger Einschätzung gehe ich davon aus, dass die Angestellten ihr Geld erhalten», sagt Annen. Wer sonst noch auf Geld wartet bleibt offen. Darüber könne er noch keine Auskunft geben. Man verschaffe sich zur Zeit einen Überblick.

Die Stilli Park AG, die Pächterin des Davoser Luxushotels, hatte am Montag ihre Bilanz deponiert. Der Firma ist das Geld ausgegangen. Als Grund wurde die viel zu tiefe Auslastung des Hauses angegeben.

Noch am gleichen Tag zauberte die Besitzerin des Goldenen Eis, die Credit Suisse, einen neuen Pächter aus dem Hut: Die Weriwald AG übernimmt das Hotel Intercontinental.

SRF1, Regionaljournal Graubünden, 17.30 Uhr