Zum Inhalt springen

Graubünden Neue Postauto-Verbindung ins Veltlin

PostAuto nimmt eine neue Sommersaisonlinie zwischen Graubünden und Italien in Betrieb. Das Postauto wird von Juli bis Oktober von Müstair und Umbrailpass über das Stilfserjoch nach Tirano fahren und dabei 2300 Höhenmeter überwinden.

Postauto beim Kloster Müstair
Legende: Postauto beim Kloster Müstair: Hier startet die neue Postauto-Verbindung ins Veltlin. ZVG

Die knapp dreistündige Postautofahrt führt durch hochalpines Gebiet und kann daher nur im Sommer angeboten werden. Ab Sta. Maria führt die Strasse, die nicht durchgehend asphaltiert ist, auf den Umbrailpass, einem beliebten Ausgangsort für Mountainbiker und Wanderer. Auf dem Stilfserjoch ist die höchstgelegene Haltestelle von PostAuto erreicht. Über zahlreiche Kehren führt die Passstrasse schliesslich hinunter nach Italien. Zuerst nach Bormio, das als Thermalzentrum und Wintersportort bekannt ist. Endstation ist das am Eingang zum Puschlav gelegene Tirano (429 m ü. M.) im oberen Veltlin.

Die neue Strecke ist 80 Kilometer lange und wird vom 5. Juli bis 14. September einmal täglich bedient. Nach dem 14. September wird die Strecke nur noch wöchentlich bis am 12. Oktober befahren, heisst es in einer Mitteilung von PostAuto.

SRF1, Regionaljournal Graubünden, 17.30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.