Neues Ferien-Resort in Brigels

21 Häuser, 600 Betten, Wellness und Kinderclub, all das für 40 Millionen Franken. Ein Immobilienfonds der Credit Suisse investiert in Brigels. Gemeinde und Bergbahnen waren seit Längerem auf der Suche nach Investoren.

Blick von oben auf das Dorf Brigels.

Bildlegende: Brigels freut sich auf das 40 Millionen-Projekt in der Gemeinde. Keystone

«Das ist sehr wichtig für die Gemeinde», sagt Richard Caduff, er ist der Gemeindepräsident von Brigels. Der touristische Motor des Dorfes, die Bergbahnen, erhielten durch die Ferienanlage mehr Gäste, sagt Caduff.

Vor fünf Jahren ist in der Region die Idee von einem Resort entstanden. Nun wurde mit der Credit Suisse ein Investor gefunden. Gebaut werden 21 Häuser mit insgesamt 600 Betten. Baustart ist bereits im nächsten Jahr.