Segen der Regierung Neues Wasserkraftwerk für Davos bewilligt

Stauwehr im Flüelabach

Bildlegende: Zum Projekt gehört der Bau einer Wasserfassung Dörfji. ZVG

Die Regierung des Kantons Graubünden genehmigt das Projekt «Neubau Kraftwerk Flüelabach» der Elektrizitätswerke Davos AG. Konkret werden eine Wasserfassung, eine Druckleitung und eine Kraftwerkzentrale gebaut. Kostenpunkt sind 16,6 Millionen Franken.

Die Gemeinde Davos hat bereits im Jahr 2013 die entsprechenden Wasserrechtsverleihungen erteilt. Auch die Regierung hat bereits zuvor die Wasserrechtskonzessionen erteilt.

Die durchschnittliche Jahresproduktion des Kraftwerks soll 7,98 Millionen Kilowattstunden betragen, wie es in einer Mitteilung heisst. Das entspricht dem jährlichen Stromverbrauch von über 800 Einfamilienhäusern.