Zum Inhalt springen
Inhalt

Graubünden Nun will Landquart das Unihockeyzentrum

Das Churer Stimmvolk hat die Pläne für eine grosse Sporthalle abgelehnt. Landquart wittert nun seine Chance für eine «Saalsporthalle» mit bis zu 2000 Zuschauerplätzen.

Landquart stimmt am 18. Mai über eine Zonenplanänderung beim Forum im Ried ab. Dabei geht es um ein Sport- und Freizeitzentrum. Konkret: Ein Hotel, sowie eine Dreifach-Sporthalle.

Doch wie gross soll die Halle werden? Das Nein von Chur zum sogenannten Gemeindesportanlagenkonzept habe einen neuen Aspekt gebracht, sagt der Landquarter Bauamtschef Norbert Mittner gegenüber dem «Regionaljournal Graubünden» von Radio SRF: «Wenn es möglich ist, Fördergelder abzuholen, werden wir natürlich diese Anträge stellen.»

Leistungszentrum ein Thema

Der lokale Unihockeyverein Alligator Malans habe den Wunsch nach einer Halle mit 1000 bis 2000 Zuschauerplätzen geäussert. Das kann sich Norbert Mittner durchaus vorstellen. Vieles hänge aber auch vom Investor ab. Landquart will das Zentrum nicht selbst finanzieren.

Der nationale Unihockeyverband freut sich über die Pläne. Wie Geschäftsführer Daniel Bollinger zu Radio SRF sagt, sei man immer noch am Standort Graubünden für ein nationales Leistungszentrum interessiert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.