Abwarten in Sachen Olympia

Die Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Nationalrates hat die Botschaft des Bundesrates über die Beiträge des Bundes an die Olympischen Winterspiele 2022 behandelt. Die Beratungen wurden jedoch ausgesetzt. Zuerst will die Kommission den Entscheid des Bündner Stimmvolkes abwarten.

Die Olympische Flagge wird ins Stadion getragen.

Bildlegende: Ob 2022 die Olympische Flagge im Bündnerland einziehen wird, ist noch offen. Keystone

​Angehört wurden Vertreter des Vereins XXIV Olympische Winterspiele Graubünden 2022, des Komitees Olympiakritisches Graubünden, von verschiedenen Naturschutzorganisationen sowie Experten.

Insbesondere Aspekte der Nachhaltigkeit wurden von verschiedenen Seiten beleuchtet und deren Wichtigkeit betont.

Daneben beschäftigte sich die Kommission auch mit Fragen zur Finanzierung und zum geplanten Budget sowie zur Bedeutung einer Austragung der Olympiade für den Breitensport und die Bergregionen.

Im Anschluss an die Anhörungen wurde die weitere Beratung ausgesetzt. Die Kommission will dem Entscheid des Kantons Graubünden nicht vorgreifen. Die Abstimmung über Olympia 2022 ist Anfang März.