Zum Inhalt springen

Pinot Noir 450 Franken für Bündner Rotwein

Legende: Video Kleine Region mit grossen Weinen abspielen. Laufzeit 6:40 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 01.12.2017.

Vor über 40 Jahren hat Thomas Donatsch das Wissen und die Barriquefässer für das Keltern von Pinot-Noir-Trauben aus dem Burgund nach Malans gebracht, heute keltern er und sein Sohn Martin eine gesuchte Rarität: «Das ist ein Problem geworden. Unsere Weine sind sofort vergriffen und dadurch, dass jetzt noch die internationale Nachfrage anzieht, wird unser Wein noch rarer und es wird noch schwieriger, ihn zu verteilen.»

Spitzenpreise in Hongkong

Heute verkauft das Weingut 95 Prozent der Weine in der Schweiz. Die restlichen fünf Prozent kommen ausserhalb der Landesgrenze zu immer erstaunlicheren Preisen in den Handel - in Hongkong wurden laut Zeitungsberichten bereits stolze 450 Franken für eine Flasche «Domaine Donatsch Pinot noir Unique» bezahlt. Diese Flasche wird in der Schweiz heute für 78 Franken angeboten.

In den beschränkten Verhältnissen der Bündner Herrschaft ist ein Ausbau der Kapazitäten schlicht nicht möglich. Dies gilt für alle Bündner Weinbauern. Nichtsdestotrotz soll nicht der Preis allein über die Verteilung entscheiden. Weinbauer Martin Donatsch: «Wir arbeiten seit vielen Jahren mit der Spitzengastronomie und der Luxushotellerie zusammen und auch dort haben wir Wartelisten.» Nun wolle man nicht, dass diese langjährigen Kunden noch weniger zum Zug kommen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.