Radon bremst Veloclub aus

Der Nachwuchs des Veloclubs Surselva muss sich ein neues Winterquartier suchen. In der Kaverne, in der die Velofahrer über die Wintermonate jeweils trainierten, wurden die Radon-Grenzwerte überschritten.

Eine schwarze Kugel, die Radon misst, auf einem Kiesboden

Bildlegende: Ein Radonmessgerät in einem Keller. Keystone

Radon ist ein Edelgas, das im Untergrund vorkommt. Bei zu lockerem Boden tritt dieses aus und wird zum Gesundheitsrisiko. Denn das Gas kann Lungenkrebs verursachen.

Grenzwerte um Vielfaches überschritten

In der Kaverne bei Rueun, in welcher der Veloclub Surselva in den vergangenen drei Jahren jeweils im Winter trainiert hat, wurden in den vergangenen Wochen Radonmessungen durchgeführt. Das Ergebnis: Die Grenzwerte wurden um ein Vielfaches überschritten.

Deshalb zieht der Veloclub aus und sieht sich nach einer neuen Trainingsmöglichkeit um. Die Kinder, die in den letzten Jahren in der Kaverne trainierten, müssen sich keine Sorgen machen. Radon wird nur gefährlich, wenn man ihm lange Zeit ausgesetzt ist.