Zum Inhalt springen
Inhalt

Regierung GR Fast alles ist neu im neuen Jahr

In der neu zusammengesetzten Regierung des Kantons Graubünden behält nur ein Bisheriger sein angestammtes Departement.

Legende: Audio Die Departementsverteilung und Einschätzungen dazu abspielen. Laufzeit 08:41 Minuten.
08:41 min, aus Regionaljournal Graubünden vom 26.06.2018.

Anfang nächsten Jahres kommt es in der fünfköpfigen Bündner Kantonsregierung im Hinblick auf die neue Amtsperiode zu einer grösseren Rochade. Der einzige bisherige Regierungsrat, der in seinem Departement bleibt, ist Mario Cavigelli von der CVP.

Der 53-jährige Cavigelli leitet auch in der neuen Amtsperiode, die bis Ende 2022 dauert, das Bau-, Verkehrs- und Forstdepartement, wie die Standeskanzlei in Chur am Dienstag mitteilte. Christian Rathgeb, bisheriger 48-jähriger FDP-Regierungsrat, ist neuer Chef des Departementes für Finanzen und Gemeinden.

Der 59-jährige BDP-Regierungsrat Jon Domenic Parolini wechselt vom Volkswirtschaftsdepartement in das Erziehungs-, Kultur- und Umweltschutzdepartement. Chef des Departements für Volkswirtschaft und Soziales wird der neue CVP-Regierungsrat, der 45-jährige Marcus Caduff. Der neue SP-Regierungsrat, der 53-jährige Peter Peyer, steht dem Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit vor.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.