Zum Inhalt springen
Inhalt

Regierungsratswahlen 2018 Der Showdown der sieben Kandidaten

Zum ersten Mal standen die sieben Kandidaten für die Regierungswahlen gemeinsam auf einem Podium. Die «Finalissima» wurde vom «Regionaljournal Graubünden» von Radio SRF, von RTR und dem Verlagshaus Somedia organisiert.

Diskutiert haben die Kandidaten unter anderem über das Baukartell, die Zusammenarbeit in der Regierung, über die Digitalisierung und den Tourismus. Teilnehmerinnen des Mädchenparlaments haben die Kandidaten zudem über Frauenförderung und die Wünsche der Jugend befragt.

Festgehalten wurde der Abend auch auf Papier, von Karikaturist Orlando Eisenmann. Er hat für jeden Kandidaten eine oder zwei Karikaturen angefertigt, die am Schluss der Veranstaltung übergeben wurde.

Mit der «Finalissima» wurde die Schlussphase eines bewegten Wahlkampfs um die fünf freien Sitze in der Bündner Regierung eingeläutet. Am 10. Juni werden die Regierung und das Kantonsparlament gewählt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.