Renitente Asylbewerber nach Graubünden?

Laut «Sonntagszeitung» soll im Kanton ein Bundeszentrum für renitente Asylbewerber entstehen. Der Bund widerspricht.

Hinweisschild zum Amt für Migration

Bildlegende: Der Bund sucht Standorte für renitente Asylbewerber - in verschiedenen Kantonen. Keystone

Der Bund konzentriere sich bei der Suche nach einem Standort für ein solches Zentrum auf den Kanton Graubünden, wird in der «Sonntagszeitung» ein nicht namentlich genannter Mitarbeiter des Bundes zitiert.

Martin Reichlin, Mediensprecher des Bundesamtes für Migration, widerspricht diesen Aussagen. Der Bund suche nach zwei Standorten, um renitente Asylbewerber unterbringen zu können. Der Kanton Graubünden sei dabei nicht der einzig mögliche Standort, der derzeit geprüft werde.

Gespräche mit dem Kanton Graubünden hätten zwar stattgefunden, aber auch andere Kantone ständen im Fokus, so Reichlin. Ein Entscheid sei bis heute noch nicht gefallen. Der Standortentscheid soll bis Ende Jahr gefällt werden.