Zum Inhalt springen
Inhalt

RhB-Jahresergebnis Gutes Jahr dank WM und Tunnelbau

Die Rhätische Bahn (RhB) war im letzten Jahr in allen Geschäftssparten gut unterwegs. Ein Überschuss von 1,2 Millionen Franken ist Ausdruck davon. Profitiert hat das Unternehmen von der Ski-WM in St. Moritz.

Der Grossanlass bescherte der RhB zusätzliche 100'000 Passagiere, wie Verwaltungsratspräsident Stefan Engler am Mittwoch in Chur sagte. Insgesamt stieg die Anzahl der Personenkilometer von 335 auf fast 350 Millionen.

Die Rhätische Bahn hält in einem Bahnhof.
Legende: Die RhB blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Keystone

Vor allem im Personenverkehr hat die Kasse erneut geklingelt. Der Nettoerlös der Rhätischen Bahn wuchs um über fünf Prozent auf 99,7 Millionen Franken. Damit bestätigte sich die Trendumkehr vom Vorjahr, als die Einnahmen aus dem Personentransport wieder zu steigen begannen.

Rekord am Vereina

Mit 497'400 transportierten Fahrzeugen erzielte die RhB einen Rekord im Autoverlad. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhten sich die Einnahmen um über acht Prozent auf 15,9 Millionen Franken.
Im Güterverkehr kletterten die Erträge um knapp drei Prozent auf 15,1 Millionen Franken. Eine Rolle spielten unter anderem die Transportleistungen für den Neubau des Albulatunnels.
Total stiegen die Einnahmen letztes Jahr um zehn auf 363 Millionen Franken. Wobei die Abgeltungen von Bund und Kanton Graubünden laut Angaben von RhB-Direktor Renato Fasciati 57 Prozent ausmachten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.