Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Rudel Beverin Zwei Jungwölfe erlegt

Anfang Oktober verfügte der Kanton Graubünden, dass das Wolfsrudel am Beverin reguliert werden soll. Auslöser waren mindesten fünfzehn Ziegen, die vom Rudel gerissen worden waren, obwohl sie mit einem Elektrozaun geschützt wurden. Vier Jungwölfe wurden zum Abschuss freigegeben.

Die Hälfte dieser Abschüsse wurde nun am letzten Wochenende durch die Wildhut vollzogen, wie der Kanton mitteilt. Zwei Jungwölfe wurden am letzten Wochenende erlegt. Sie werden nun im Tierspital der Universität Bern untersucht und anschliessend an der Universität Lausanne genetisch identifiziert.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

23 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.