Salzige Kampagnen machten Curdin Janett zum «Werber des Jahres»

Ein Rheintaler mit Engadiner Wurzeln hat Orange zu Salt gemacht. Nun wurde Curdin Janett mit dem Titel «Schweizer Werber des Jahres» ausgezeichnet. Im Gespräch mit Radio SRF spricht Janett über seine Arbeit, und er sagt warum er mit seinen Kindern Romanisch spricht.

Curdin Janett konnte einen viel beachteten Werbedeal umsetzen: den Markenwechsel eines grossen Telekom-Anbieters. Für seine Arbeit wurde er nun mit dem Titel «Schweizer Werber des Jahres» ausgezeichnet.

Neue Aufträge habe ihm der Titel noch nicht gebracht, aber Aufmerksamkeit und neue Kontakte hätten sich ergeben. Der 45jährige Werber betont, dieser Preis gebühre nicht ihm sondern einem ganzen Team. Im Gespräch mit dem «Regionaljournal Graubünden» spricht Janett über die Hintergründe zur Kampagne. Er erklärt warum er Produkte die er vermarktet auch selber nutzt und er erklärt warum auf seinem privaten Twitter Account Funkstille herrscht.

Der Engadiner Werber

Curdin Janett kommt aus dem Unterengadin. Aufgewachsen ist er im Rheintal. Er hat eine KV Lehre absolviert. 1990 stieg er in die Werbebranche ein. Seit 2008 ist er CEO der grossen Werbeagentur Publicis. Janett ist 45 Jahre alt, verheiratet. Er hat zwei Kinder im Alter von 3 und 5 Jahren. Mit ihnen spricht er Romanisch.