Zum Inhalt springen
Inhalt

Sonderjagd-Initiative Jagdpräsident wünscht, dass Gegner Begehren zurückziehen

An der Delegiertenversammlung des Bündner Kantonalen Patentjägerverbands bat der Präsident Robert Brunold die Sonderjagd-Gegner, ihre Initiative zurückzuziehen. Dadurch würde die Bündner Jagd vor weiterem Schaden bewahrt, so Brunold.

Der Initiant der Sonderjagdinitiative, Christian Mathis denkt nicht daran. «Wir haben über zehntausend Unterschriften für dieses Begehren gesammelt, sogar das Bundesgericht hat gesagt, man müsse die Initiative dem Volk vorlegen». Das Brunold trotz all dem keine Abstimmung wolle, sei eine Frechheit, sagt Mathis gegenüber SRF.

Tatsächlich stellt sich die Frage ob der Präsident des Patentjägerverbandes, den Entscheid seiner rund 160 Delegierten über einen Volksentscheid stellt? «Nein natürlich nicht, aber ich habe Mühe wenn über Initiativen abgestimmt werden soll, wenn nicht klare Lösungsvorschläge vorhanden sind, wie die Initiative umgesetzt werden soll». erklärt Robert Brunold gegenüber SRF.

Abstimmung im nächsten Jahr

Für die Bündner Regierung, auch sie war früher gegen die Initiaitve, ist heute klar, dass es eine Volksabstimmung braucht. Die Abstimmung sei für den nächsten Winter geplant, heisst es dazu auf Anfrage beim zuständigen Regierungsrat.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Denise Casagrande (begulide)
    Tatsache ist und bleibt, dass das sensible Ökosystem, allein dank der Wildtiere funktioniert!! Es braucht keine "Jäger", welche sowieso nicht die kranken, schwachen Tiere schiessen und damit überflüssig sind für das Ökosystem!! Der Mensch ist mehrheitlch "Zerstörer" für Natur uund Tier!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen