WM St. Moritz: Symbolfigur St. Moritz will Edy nicht

Edy

Bildlegende: Der heimliche Star an der Ski WM in St. Moritz war Edy. Keystone

Das Gemeindeparlament verweigerte dem Vorstand gestern Abend die Gefolgschaft und schmetterte einen nötigen Kredit ab, um Edy an seinem neuen Standort aufzubauen.

«Als WM-Fan tut das natürlich weh», sagt Gemeindepräsident Sigi Asprion, aber er schiebt nach, «auf der andern Seite sind 320'000 Franken für einen befristeten Standplatz viel Geld.»

Eigentlich sollte die Symbolfigur der Ski WM auf dem Bahnhofplatz aufgebaut werden. Dies wäre auf drei bis fünf Jahre befristet gewesen. Was nun mit der 18 Tonnen schweren Figur passiert ist offen. Zur Zeit liegt sie auseinander gebaut vor dem Feuerwehrlokal.

Beim WM-Verein heisst es auf Anfrage, man werde sich nach weiteren Interessenten umschauen. Wenn man niemanden finde, der Edy gerne hätte, müsser er wohl oder übel entsorgt werden.