Theater für die Jüngsten in Chur

Seit September 2014 arbeitet Anita Wunderle neu als Theaterpädagogin am Theater Chur. Der Kinder- und Jugendbereich soll ab dieser Saison gestärkt werden. Im Gespräch erzählt die 40-Jährige von den aktuellen Produktionen, und was Theater Kindern und Jugendlichen bringen kann.

Illustration zum Theaterstück.

Bildlegende: Illustration zum rätoromanischen Kinderstück «Scleridas», das am 30. Oktober Premiere feiert. ZVG

Das erste Kinderstück dieser Saison heisst «Scleridas – Der Traum der Tunnelbauer», und ist für Kinder ab vier Jahren. Die Gruppe «Bagat» führt das Stück auf romanisch auf, und wird es nach Vorstellungen im Theater Chur und in Liechtenstein auch in den Bündner Schulzimmern spielen.

Es ist der erste Auftrag der neuen Theaterpädagogin Anita Wunderle: Auf das Stück aufmerksam zu machen und Kinder dazu zu motivieren, ins Theater zu kommen. «Theater fördert freies und kreatives Denken», sagt Anita Wunderle. Besonders Kinder aus bildungsfernen Schichten bräuchten Unterstützung beim ersten Kontakt mit dem Theater.

Die Süddeutsche bietet zu den Vorstellungen auch ein Begleitprogramm an. Geplant sei weiter ein Tag zu den Menschenrechten für Kinder. Dieses Projekt soll Kindern und Jugendlichen ermöglichen, sich mit theatralen Mitteln mit gesellschaftspolitischen Fragen auseinanderzusetzen.