Tujetsch wählt Feriengast als Gemeindepräsident

Beat Roeschlin aus dem Kanton Zug wird neuer Gemeindepräsident von Tujetsch im Bündner Oberland. Nach mehr als einem halben Jahr, hat die Gemeinde nun wieder einen Präsidenten. Die Suche nach einem Kandidaten war schwierig, die Stelle wurde sogar ausgeschrieben.

Beat Roeschlin ist der neue Gemeindepräsident von Tujetsch

Bildlegende: Beat Roeschlin wird neuer Gemeindepräsident von Tujetsch. RTR

Die Gemeinde Tujetsch besteht aus verschiedenen Fraktionen. Die grösste und bekannteste ist Sedrun. Weil sich in Tujetsch kein Kandidat für das Gemeindepräsidium finden lies, schrieb die Gemeinde einen Brief an alle Zweitwohnungsbesitzer mit der Frage, ob Interesse am Gemeindepräsidium bestehe.

Fünf Bewerbungen gingen ein und die Gemeinde liess diese von einer externen Firma prüfen. Eigentlich hätte der Bevölkerung die Wahl zwischen zwei Kandidaten haben sollen. Da einer absprang, war Beat Röschlin der einzige Kandidat.

Roeschlin kommt aus dem Kanton Zug, nach mehreren Stationen in der Privatwirtschaft, will der 60-jährige nun die Gemeinde Tujetsch in die Zukunft führen. Er wurde mit 514 Stimmen zum neuen Gemeindepräsidenten gewählt.