Verstärkung in der Geschäftsleitung der Ems-Chemie

Nach der Wahl von Magdalena Martullo-Blocher (SVP) in den Nationalrat erhält die Konzernchefin der Ems-Chemie Unterstützung. Markus Kremmel wird zusätzliches Mitglied der Geschäftsleitung.

Wahlplakat Martullo-Blocher vor dem Ems-Chemie-Gebäude.

Bildlegende: Nach ihrer Wahl als Nationalrätin erhält Magdalena Martullo-Blocher Verstärkung in der Geschäftsleitung der Ems-Chemie. Keystone

Der neue Markus Kremmel ist seit 31 Jahren bei der Autozuliefersparte Ems-EFTEC in verschiedenen leitenden Positionen tätig. Er tritt seine neue Funktion per 1. Januar 2016 an. Dadurch soll Martullo-Blocher der nötige Freiraum für ihre politische Arbeit eingeräumt werden, heisst es in einer Mitteilung.

Starker Franken belastet

Während Magdalena Martullo-Blocher für die SVP Graubünden auf Anhieb den Einzug in den Nationalrat schaffte, läuft es bei ihrem Unternehmen nicht ganz so rund. Die Ems-Gruppe musste von Januar bis September einen Umsatzschwund von 3,1 Prozent auf 1,45 Milliarden Franken verkraften.

Gleichzeitig nahmen die Verkaufsmengen gegenüber dem Vorjahr um acht Prozent zu. Die Diskrepanz erklärt sich durch Währungseinflüsse und tiefere Verkaufspreise bei den Rohstoffen.