Waldarbeiter-Lehrling tödlich verunglückt

Ein 19jähriger Waldarbeiter-Lehrling ist am Mittwoch im bündnerischen Misox bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen. Er sauste in der Valle d'Anzon bei Mesocco in einer Transportgondel ungebremst talwärts und verletzte sich tödlich.

Gefällter Baum fällt auf den Waldboden, beobachtet von einem Waldarbeiter.

Bildlegende: Um das geschlagene Holz abzutransportieren, hatten drei Arbeiter eine Transportseilbahn aufgestellt. Keystone

Der Verunglückte war einer von drei Arbeitern, die eine 600 Meter lange Transportseilbahn aufgestellt hatten, um geschlagenes Holz abzutransportieren. Er hatte sich in die Gondel gesetzt und wollte sich den Berg hochbringen lassen, wie die Polizei mitteilte.

Kurz vor der Bergstation riss jedoch das Zugseil. Daraufhin stürzte die Gondel mit dem jungen Arbeiter ungebremst das steile Trassee hinunter. Der Lehrling wurde derart schwer verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.