Zum Inhalt springen

Weltneuheit Wie weiter mit dem Windlift?

Windrad
Legende: Das Skilift-Windrad im Vergleich zvg

Die Vorgeschichte: Nach dem schneearmen Winter 2007 standen die Bergbahnen Feldis vor dem Aus. Und auch in den letzten Jahren hatte das nicht sehr hoch gelegene Gebet immer wieder mit wenig Schnee zu kämpfen.

Die Vision: Abhilfe schaffen soll ein neuer Skilift auf 2000 Meter. Geplant ist ein Windenergie-Skilift. Laut den Verantwortlichen ist es der erste seiner Art weltweit. Der Lift würde 500 Meter lang mit sieben Masten. Auf den drei obersten Masten sollen Windräder stehen. Der Lift könnte Energie für das ganze Skigebiet liefern und zusätzlichen Strom ins Netz einspeisen.

Die Hürden: Der Lift würde knapp zwei Millionen Franken kosten. Die Finanzierung steht noch nicht. Auch die politische Diskussion in der Gemeinde wurde noch nicht geführt. Es ist nicht klar, ob und wie viel Geld die Gemeinde Domleschg ans Projekt zahlen würde.

Die Vorentscheidung: Im Moment liegt das Projekt zur Vorprüfung beim Kanton. Auf Anfrage heisst es beim Amt für Raumentwicklung, ein Projekt dieser Art habe man noch nie geprüft. Die Abklärungen seinen daher nicht einfach gewesen. Doch nun sei man soweit. In den nächsten Tagen soll die Gemeinde informiert werden.