Zum Inhalt springen

Graubünden Wolken über dem Sonnendach

Auf der neusten Karte des Bundes existiert Graubünden in Sachen Sonnenenergie noch nicht. Dafür wird der Kanton ein eigenes Solardach-Projekt öffentlich machen.

Die Farben blau, orange, gelb zeigen an, wie geeignet ein Dach ist für eine Solaranlage.
Legende: Vogelperspektive: Die Farben blau, orange, rot und gelb zeigen an, wie geeignet ein Dach ist für eine Solaranlage. Sonnendach.ch

Strom und Wärme auf dem eigenen Hausdach produzieren. Das wird immer günstiger. Jetzt hat der Bund eine interaktive Karte veröffentlicht, auf der die mögliche Stromproduktion auf dem eigenen Hausdach berechnet werden kann.

Allerdings: Im Kanton Graubünden ist der Sonnenhimmel noch ziemlich wolkig. Noch sind wenig Daten vorhanden. Erst 2017 soll die Karte nach und nach für den Kanton nachgeführt sein.

Eigenes Projekt

Der Kanton selber verfolgt schon seit einiger Zeit ein eigenes Sonnendach-Projekt. Die Arbeiten sind abgeschlossen. Es fehlen nur noch einige Details. Dies bestätigt der Leiter des Amtes für Energie auf Anfrage des Regionaljournals. Die Karte soll in den nächsten zwei Monaten der Bündner Bevölkerung zugänglich gemacht werden. Dann können auch die Bündner – ohne Hilfe aus Bern – ihre eigenen Sonnenstrahlen auf dem Hausdach messen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. H. (Martin Hertach)
    Ihr Beitrag enthält eine falsche Information. Graubünden ist auf www.Sonnendach.ch bereits diesen Sommer zu einem Drittel abgebildet, Ende 2016 zu zwei Dritteln und Anfang 2017 vollständig. Also in einem Jahr ist GR komplett erfasst und nicht wie sie berichten in 2-3 Jahren. Hier finden sie die Etappen von www.Sonnendach.ch http://www.news.admin.ch/NSBSubscriber/message/attachments/42976.pdf
    Ablehnen den Kommentar ablehnen