Wolken über dem Sonnendach

Auf der neusten Karte des Bundes existiert Graubünden in Sachen Sonnenenergie noch nicht. Dafür wird der Kanton ein eigenes Solardach-Projekt öffentlich machen.

Die Farben blau, orange, gelb zeigen an, wie geeignet ein Dach ist für eine Solaranlage.

Bildlegende: Vogelperspektive: Die Farben blau, orange, rot und gelb zeigen an, wie geeignet ein Dach ist für eine Solaranlage. Sonnendach.ch

Strom und Wärme auf dem eigenen Hausdach produzieren. Das wird immer günstiger. Jetzt hat der Bund eine interaktive Karte veröffentlicht, auf der die mögliche Stromproduktion auf dem eigenen Hausdach berechnet werden kann.

Allerdings: Im Kanton Graubünden ist der Sonnenhimmel noch ziemlich wolkig. Noch sind wenig Daten vorhanden. Erst 2017 soll die Karte nach und nach für den Kanton nachgeführt sein.

Eigenes Projekt

Der Kanton selber verfolgt schon seit einiger Zeit ein eigenes Sonnendach-Projekt. Die Arbeiten sind abgeschlossen. Es fehlen nur noch einige Details. Dies bestätigt der Leiter des Amtes für Energie auf Anfrage des Regionaljournals. Die Karte soll in den nächsten zwei Monaten der Bündner Bevölkerung zugänglich gemacht werden. Dann können auch die Bündner – ohne Hilfe aus Bern – ihre eigenen Sonnenstrahlen auf dem Hausdach messen.