Zoll-Änderungen kommen in Samnaun nicht überall gleich gut an

In Zukunft soll die Einfuhr von Fleisch in die Schweiz einfacher werden. Das schlägt die eidgenössische Zollverwaltung vor. Im Zollfrei-Gebiet Samnaun freut man sich auf gute Geschäfte - aber nicht überall.

Das Dorf Samnaun.

Bildlegende: Die Zollfrei-Region Samnaun wartet auf die neue Regelung. zvg

Neu soll mindestens ein Kilo Frischfleisch zollfrei importiert werden können. Weil das Fleisch in Samnaun ohnehin schon vergleichsweise billig zu haben ist, könne diese Änderung zur Folge haben, dass in Samnaun mehr Fleisch gekauft wird.

Das sagte Unternehmer Hansueli Baier, Präsident der Samnauner Tabak-Kommission, gegenüber dem «Regionaljournal» von Radio SRF.

Der Samnauner Gemeindepräsident Hans Kleinstein ist sieht die vorgesehenen Änderungen etwas kritischer. Insbesondere die regionalen Bauernbetriebe könnten so unter Druck kommen.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Erhöhung der Zollfreimenge für Wein

    Aus 10vor10 vom 12.8.2013

    Zwanzig Liter Wein oder Bier sollen Privatpersonen künftig aus dem Ausland in die Schweiz mitbringen dürfen, ohne Zollgebühren zu zahlen. Dies schlägt die Eidgenössische Zollverwaltung im Rahmen einer Teilrevision vor. Schweizer Winzer sind erzürnt. Sie befürchten Einbussen.