Zum Inhalt springen

11 Millionen für Ergänzungsbau Zahntech-Unternehmen Coltene baut in Altstätten

Hauptsitz Coltene
Legende: Der Hauptsitz im St.Galler Rheintal wird ausgebaut. Bis Ende 2018 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Keystone

Der Neubau sei ein klares Bekenntnis zum Standort Schweiz und schaffe die Grundlage für weiteres, nachhaltiges Wachstum der Coltene-Gruppe, heisst es in einer Mitteilung. Insgesamt investiert das Unternehmen 11 Millionen Franken in die Modernisierung und Erweiterung seines Hauptsitzes in Altstätten. Geplant ist eine zweigeschossige Produktionshalle.

  • Das Zahntech-Unternehmen will dort die Produktion im Bereich Restauration ausbauen. Dazu gehören zum Beispiel Zahn-Füllungen.
  • Ebenfalls wird in die Fertigung von Diamantbohrern sowie in einen Reinraum für sterile Verpackungen investiert.
  • Zudem werden neue Schulungsräumlichkeiten und Büros entstehen.

Die Bau-bewilligung wurde im September 2017 erteilt, der Spatenstich war am Anfang Oktober 2017. Das Gebäudes soll Ende 2018 fertig sein.

Coltene ist ein börsenkotiertes Unternehmen. Im ersten Halbjahr 2017 erwirtschaftete Coltene einen Nettoumsatz von 78 Millionen Franken.