Medical Master 86 Interssierte für Medical Master

Der Studiengang «Joint Medical Master St.Gallen» stösst bei zukünftigen Medizinstudenten auf Anklang. Bis jetzt ist aber noch nicht bekannt, ob auch die Zürcher Regierung der Zusammenarbeit zustimmt.

Kantonsspital St.Gallen

Bildlegende: Studiengang «Joint Medical Master St. Gallen» stösst auf Interesse. Keystone

Für die 40 Studienplätze im sogenannten «St.Galler Track» haben sich 86 zukünftige Studenten entschieden, wie die St.Galler Regierung mitteilt. Dieser «St.Galler Track» beinhaltet ein Bachelorstudium an der Universität Zürich und den neu zu schaffenden «Joint Medical Master» in St.Gallen.

Voraussetzung für die Zulassung zum neuen Medizinstudium in St. Gallen ist das Bestehen des schweizweit einheitlichen Eignungstests am 7. Juli.

Die Grundsatzfragen der Kooperation zwischen den beiden Universitäten St. Gallen und Zürich seien bereinigt. Ebenso seien die Vorarbeiten für die konkrete Ausgestaltung des Studiengangs abgeschlossen, heisst es im Communiqué weiter.

Dieser Masterstudiengang ist aber noch nicht in Stein gemeisselt. Unter anderem braucht es noch die Zustimmung vom Stimmvolk.

Der «Joint Medical Master» ist Teil eines Programms, das der Hochschulrat gegen den Ärztemangel lanciert hat. Das Programm hat zum Ziel, bis spätestens 2025 die Anzahl Masterabschlüsse in Humanmedizin schrittweise auf 1300 pro Jahr zu erhöhen – das sind rund 50 Prozent mehr als heute.