914 Personen wollen ins Thurgauer Parlament

Die Thurgauer Parteien haben für die Grossratswahlen 50 Wahllisten mit insgesamt 914 Kandidatinnen und Kandidaten eingereicht. Die Parteien und Gruppierungen hatten bis 1. Februar Zeit, Wahlvorschläge einzureichen. Die Parlamentswahl ist am 10. April.

Grosser Rat Thurgau

Bildlegende: Begehrte Plätze: Der Thurgauer Grosse Rat tagt in Weinfelden und Frauenfeld. Keystone

2016 stellen sich genau gleich viele Personen zur Wahl wie im April 2012, schreibt die Thurgauer Staatskanzlei in einer Mitteilung. Damals hatte es allerdings eine Wahlliste weniger.

Auf den Listen sind 287 Frauen und 627 Männer. Der Frauenanteil beträgt 31,4 Prozent. Das ist im Vergleich zu den Wahlen 2012 eine Steigerung von 1,2 Prozent. Von den bisherigen Kantonsrätinnen und Kantonsräten treten 114 (2012: 108) zur Wiederwahl an.

Sitzverschiebungen in den Bezirken

Im Vergleich zu den Wahlen vor vier Jahren hat es leichte Verschiebungen bei der Sitzverteilung auf die fünf Bezirke gegeben. Der Bezirk Frauenfeld hat mit 32 Sitzen ein Mandat weniger, Kreuzlingen mit neu 23 ein Mandat mehr als in der aktuellen Legislatur. Der Bezirk Arbon hat weiterhin 27, der Bezirk Münchwilen 22 und der Bezirk Weinfelden 26 Mandate.