Zum Inhalt springen
Inhalt

Abstimmung Altstätten Altstätten sagt Ja zum neuen Hallenbad

Visualisierung des neuen Hallenbads.
Legende: So soll das neue Hallenbad aussehen. zvg

Das heutige Hallenbad Altstätten ist über 40 Jahre alt und hat ausgedient. Seit der Eröffnung besuchten rund zwei Millionen Personen das Hallenbad. Neu soll eine regionale Trägerschaft das Bad betreiben. Die Gemeinden Rüthi, Oberriet, Eichberg, Marbach, Rebstein und Altstätten gehören dazu.

Abstimmungsresultat


Ja
Nein
Ersatzbau Hallenbad und
Beitritt Zweckverband
79.5 % (1979 Stimmen)
20.5 % (509 Stimmen)
Zusatzantrag
Wellness
20.1 % (496 Stimmen)
79.9 % (1971 Stimmen)

Nur wenn alle Gemeinden zustimmen

Als erste Gemeinde stimmte Altstätten über den Ersatzneubau ab. Die Investitionen belaufen sich auf rund 21 Millionen Franken. Die Altstätter haben mit 77,9 Prozent Stimmen Ja gesagt. Den Zusatzantrag für einen Wellnessbereich wurde abgelehnt.

Entscheidend sei nun, dass auch die Bevölkerung der anderen Gemeinden der künftigen Trägerschaft die Wichtigkeit des Hallenbades sehen, sagt der Altstätter Stadtpräsident Ruedi Mattle.

Wir müssen nun auch in den anderen Gemeinden informieren, wie wichtig das Hallenbad ist.
Autor: Ruedi MattleStadtpräsident Altstätten

Nur wenn alle Gemeinden zustimmen, kann das neue Hallenbad gebaut werden. Läuft alles wie geplant wird das neue Hallenbad 2020 eröffnet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.