AFG Verwaltungsrat: Sofortiger Rücktritt des Präsidenten

Der Verwaltungsratspräsident der AFG, Rudolf Graf, tritt per sofort von seinem Amt zurück. Rudolf Graf habe die strategische Neuausrichtung der AFG abgeschlossen. Neuer Verwaltungsratspräsident soll Alexander von Witzleben werden, so teilt die Arbonia-Forster Gruppe in Arbon mit.

Blick auf AFG Arbonia-Forster, Hauptsitz in Arbon.

Bildlegende: Die Erneuerung des Verwaltungsrates wird an der nächsten Generalversammlung vollzogen. Diese findet am 17. April statt. Keystone

Rudolf Graf, Präsident des Verwaltungsrats der AFG, hat dem Verwaltungsrat mitgeteilt, dass er an der kommenden Generalversammlung nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung steht.

Rudolf Graf, seit 2013 Verwaltungsrats-Präsident und seit 2014 interimistischer CEO, hat sich entschieden, nach Abschluss der strategischen Neuausrichtung und dem Eintritt der Artemis Holding AG ins Aktionariat der AFG, per sofort zurückzutreten. Der Verwaltungsrat wolle diesen sofortign Rücktritt nicht kommentieren, heisst es gegenüber der Sendung «Regionaljournal Ostschweiz».

Weiterer Rücktritt aus VR

In die Amtszeit von Rudolf Graf fallen weiter der Ausstieg bei Forster Präzisionsstahlrohre, STI-Gruppe und des Küchengeschäfts, die Akquisition der Sabiana und die Einsetzung des neuen CEO der Gruppe, William J. Christensen.

Andreas Gühring, Mitglied des Verwaltungsrats seit 2005 und Mitglied des Nominations- und Vergütungsausschusses, hat ebenfalls entschieden, sich nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung zu stellen.

Neuer VR-Präsident

Unter Berücksichtigung der kürzlich erfolgten Beteiligung der Artemis Holding AG als neue Ankeraktionärin an der AFG schlägt der Verwaltungsrat der kommenden Generalversammlung die Wahl von Michael Pieper, Eigentümer und CEO der Artemis Holding AG, als Mitglied des Verwaltungsrats, und Alexander von Witzleben, Verwaltungsratspräsident der Feintool Gruppe, als Mitglied und Präsident des Verwaltungsrats vor.

Die bisherigen Verwaltungsräte Christian Stambach, Peter E. Bodmer, Markus Oppliger, Heinz Haller und Peter Barandun werden zur Wiederwahl vorgeschlagen. Die Generalversammlung findet am 17. April 2015 statt.

Aktie reagiert positiv

Die AFG-Aktie legte am Morgen bei Börsenstart rund 4 Prozent zu. Im Verlauf des Vormittags sank der Kurs wieder ein bisschen. Gegen Mittag waren die 4 Prozent Plus aber beinahe wieder erreicht.

Mehr zum Thema