Zum Inhalt springen
Inhalt

Alpen und Älpler Sennerin Rita Stark: Potersalp in Frauenhand

Das Leben und Schuften auf der Alp ist kein Neuland für die Sennerin Rita Stark: Auf der Potersalp von Familie Buff verbrachte sie nun ihren sechsten Sommer auf der Alp – und das, obwohl sie eigentlich nie Bäuerin werden wollte.

Sennerin Rita Stark
Legende: Sennerin Rita Stark SRF/Tina Steinauer
Rita Stark
Legende: Rita Stark SRF/Tina Steinauer

Rita Stark ist sich gewohnt anzupacken. Sie ist auf dem Bauernhof gross geworden, hat während sieben Jahren als Metzgerin, später als Lastwagenfahrerin gearbeitet. «Mit der Schule hatte ich es nie so, aber ich habe eine schnelle Auffassungsgabe. In praktischen Dingen lerne ich schnell», lacht sie.

Obwohl der 41-Jährigen das Zupacken und die körperliche Arbeit liegt, wollte sie ursprünglich nicht in der Landwirtschaft tätig sein. «Gerade weil ich weiss, wie viel Arbeit ein Bauernhof bedeutet, hab ich immer gesagt, ich werde nie Bauer. Aber irgendwie hat sich das dann doch so ergeben», schmunzelt sie.

Legende: Video Frauenpower beim Alpabzug abspielen. Laufzeit 04:25 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 03.09.2012.

Eine Frau in Männerdomänen

Früher spielte die Sennin in ihrer Freizeit leidenschaftlich Fussball, heute klettert sie und hat sich zum Ziel gesetzt, das Matterhorn zu besteigen: Rita Stark bewegt sich sowohl beruflich, als auch privat gerne in traditionell von Männern dominierten Bereichen. «Ich habe mich immer durchgesetzt», erzählt sie. «Man muss von Anfang an zeigen, was man kann und gleich den Tarif durchgeben, sonst machen sie was sie wollen mit dir».

Lange Tage, wenig Schlaf und viel Freude

Rita Stark
Legende: Rita Stark SRF/Tina Steinauer

Die Tage auf der Alp sind lange und anstrengend, oftmals schläft Rita Stark nicht mehr als vier Stunden. Dennoch bedeutet ihr das Leben auf der Alp viel. «Tiere sind wichtig für mich, hier kann ich den ganzen Tag mit ihnen arbeiten und Energie tanken», sagt sie und krault dabei den «Bläss», einen Appenzeller-Hund, der ihr auf Schritt und Tritt folgt.

Potersalp
Legende: Potersalp SRF

Welcher Tätigkeit sie nach der Alpsaison nachgehen wird, weiss die Sennerin noch nicht. Sie kann sich jedoch durchaus vorstellen, den nächsten Sommer erneut auf der Potersalp zu verbringen: «Sofern ich den Winter über Arbeit finde und der Chef mich nochmals will, warum nicht? Ich mach’s gerne».

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.