Anlaufstelle für ältere Menschen in Frauenfeld

Im Rahmen des neuen Alterskonzepts hat die Stadt Frauenfeld eine neue Anlaufstelle für ältere Menschen eingerichtet. Diese Anlaufstelle im Rathaus soll leicht erreichbar sein und Alters- und Generationenfragen beantworten.

Das Rathaus Frauenfeld.

Bildlegende: Die neue Anlaufstelle soll einfach erreichbar sein. Sie ist im Rathaus untergebracht. Keystone

Die Anlaufstelle richte sich an alle älteren Bewohnerinnen und Bewohner und deren Angehörige, schreibt die Stadt Frauenfeld in einer Mitteilung. Beispielsweise könnten Fragen rund um das Thema «Wohnen im Alter» gestellt werden.
Das Angebot sei aber nicht beschränkt. Bevölkerung, Institutionen und andere Anbieter im Altersbereich würden mitbestimmen, was die neue Anlaufstelle bieten werde.

Bewilligt ist die Anlaufstelle bis Ende 2014. Über eine Weiterführung muss der Gemeinderat entscheiden. Ähnliche Angebote gibt es bereits in anderen mittelgrossen Städten in der Ostschweiz. So stehe man mit Wil oder Rapperswil-Jona in Kontakt.