Appenzell: Parkplätze sollen kostenpflichtig werden

Pendler, Cars, Touristen. Das Dorf Appenzell platzt aus allen Nähten, Parkplätze sind Mangelware. Dies könnte sich schon bald ändern.

parkierte Autos

Bildlegende: Gratis parkieren: Dies könnte im Dorf Appenzell schon bald Vergangenheit sein. Keystone

Der Gewerbeverband Appenzell und der Bezirk Appenzell setzen sich schon länger dafür ein, dass die Parkplätze im Dorf bewirtschaftet werden, sprich: Dass die Parkplätze kostenpflichtig werden. Nur so würde sich die Parkplatzsituation im Dorf entspannen und nur so gäbe es in Zukunft genügend Parkplätze für Gäste und Touristen, sagt Albert Manser, der Präsident des Gewerbeverbandes.

Die Standeskommission hat sich der Problematik schon vor längerer Zeit angenommen. Viel mehr will der zuständige Regierungsrat, Landesfähnrich Martin Bürki, nicht sagen und verweist auf einen Entscheid der Gesamtregierung: «Die Arbeiten laufen. Über das Resultat wird die Bevölkerung im Januar an einer öffentlichen Informationsveranstaltung in Kenntnis gesetzt», sagt Bürki gegenüber Radio SRF.