Zum Inhalt springen

Ostschweiz Appenzeller Gewerbe begrüsst neues Verkehrskonzept

In Appenzell soll ein weiterer Teil des Zentrums zur Fussgängerzone werden. Dafür soll die Strasse von Süden nach Norden, durch die Ratshausbogen, generell gesperrt werden. Auch wenn dadurch einzelne Geschäfte nicht mehr angefahren werden können, begrüsst das Gewerbe die Lösung.

Der Durchgang vom Rathaus in Appenzell.
Legende: Der Durchgang beim Rathaus Appenzell soll autofrei werden. keystone

Der Grosse Rat erhielt 2010 den Auftrag, ein Konzept auszuarbeiten. Dieses liegt nun vor und die Bevölkerung wurde am Montagabend über die Pläne informiert. Die Verkehrsbelastung im Dorfkern ist seit Jahren ein Thema.

Forderung des Gewerbes erfüllt

Durch die Sperrung werden Parkplätze im Kern aufgehoben. Diese sollen aber in der Nähe ersetzt werden. «Damit ist die wichtigste Forderung vom Gwerbe erfüllt», sagt der Päsident vom Innerrhoder Gewerbeverband Albert Manser gegenüber dem Regionaljournal.

Ab Januar 2013 liegt das neue Verkehrskonzept öffentlich auf damit die Bevölkerung Stellung nehmen kann. Wann es in Kraft tritt, ist noch offen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.