Appenzell Ausserrhoden Asylzentrum Sonnenblick: Keine Einigung

Obwohl der Kanton Appenzell Ausserrhoden seit Anfang Jahr Miete zahlt, können keine Asylsuchende im «Sonnenblick» in der Gemeinde Walzenhausen untergebracht werden. Das Projekt bleibt blockiert.

Walzenhausen

Bildlegende: Noch keine Einigung in Walzenhausen. Keystone

Vor rund einem Jahr gab der Kanton Appenzell Ausserrhoden bekannt, dass er im Haus Sonnenblick in Walzenhausen ein Asylzentrum errichten will. Dazu hat er einen Mietvertrag mit der Besitzerin, einer Stiftung gemacht. Seit Anfang Jahr zahlt der Kanton nun Monat für Monat 21000 Franken Miete. Wegen eines Rechtsstreites dürfen aber noch keine Asylsuchende einziehen.

Keine Einigung

Gegner des Asylzentrums beharren darauf, dass es für den Betrieb des Zentrums eine Zonenänderung braucht. Die Liegenschaft steht in einer Kurzone. Deshalb haben sie Einsprache gemacht. Eine Aussprache vor Ort, welche am Donnerstag stattfand, brachte keine Annäherung der Kanton und die Einsprecher beharren auf ihren Punkten. Jetzt kommt der Fall vor die Baukommission der Gemeinde Walzenhausen.