Ausbruch nach alter Schule

Ein 24jähriger Mann ist am Sonntagmorgen aus dem Kantonalgefängnis in Frauenfeld ausgebrochen. Da der Hof nicht überwacht war, wurde die Flucht erst nicht bemerkt.

Kantonalgefängnis Frauenfeld

Bildlegende: Ein Häftling des Frauenfelder Kantonalgefängnisses konnte mittels Bettlaken ausbrechen zvg

Während des Morgenspazierganges im Hof klettere der Mann auf das Dach des Gefängnisses. Danach seilte er sich mit zwei Leintüchern ab.

Die Leintücher habe niemand bemerkt, sagt der Leiter des Strafvollzugs des Kantons Thurgau, Ernst Scheiben. Da bei Ausschaffungshäftlingen der Hofgang nicht überwacht werde, sei auch die Flucht erst unbemerkt geblieben. Erst durch einen Anruf aus der Bevölkerung wurden die Gefängniswärter auf die Flucht aufmerksam.

 Der Mann befand sich seit  Anfang Jahr wegen Ladendiebstahls in Ausschaffungshaft. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein.