Ausserrhoden entwaffnet sich

Zum zweiten Mal sammelte die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden Waffen und nicht mehr benötigtes Waffenzubehör. 116 Gewehre und Pistolen wurden abgegeben.

Waffensammlung

Bildlegende: Ausgedient: Im Appenzell Ausserrhoden wurden 116 Waffen abgegeben. ZVG

Bei einer Waffensammelaktion in Heiden, Herisau und Teufen hat die Polizei am Samstag insgesamt 116 Waffen, Munition und Zubehör entgegen genommen. Darunter befanden sich 64 Gewehre, elf Pistolen und drei Revolver.

Abgegeben wurden gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden auch 38 Hieb- und Stichwaffen, 13 Sprengkapseln, acht Schlagzünder, pyrotechnisches Material und rund 50 Kilogramm Munition. Alles wird nun fachgerecht entsorgt.

Die Kantonspolizei «ist überzeugt, mit dieser Aktion einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit zu leisten», heisst es in der Mitteilung weiter. Auch weiterhin könnten Waffen und Munition bei allen Polizeiposten kostenlos abgegeben werden.