Zum Inhalt springen
Inhalt

Ostschweiz Ausserrhoder Hotelprojekte stehen vor heisser Phase

Die Pläne für ein neues Hotelprojekt in Heiden wurden kürzlich vorgestellt. Auch in Waldstatt, Unterrechstein und auf der Schwägalp sind neue Bauten geplant. Sie könnten die Ausserrhoder Hotelkrise vorläufig beenden.

Die Säntisbahn schwebt über der Talstation Schwägalp.
Legende: Der geplante Hotelneubau auf der Schwägalp: 52 Zimmer sind geplant, 15 Mio investieren die Säntisbahnen in das Projekt. Keystone

In Heiden stellten die Initianten kürzlich das Resultat eines Architekturwettbewerbs für einen Neubau des Hotels Park vor. Schon Mitte Februar meldete eine weitere Investorengruppe, sie wolle die Pension Nord umbauen und erweitern und als ein Drei-Sterne-Superior-Hotel weiterführen.

Weit fortgeschritten ist auch das Projekt eines Hotelneubaus auf der Schwägalp. 52 Zimmer sind geplant, 15 Millionen Franken investieren die Säntis-Schwebebahnen in das Projekt. «Ich gehe davon aus, dass die Baubewilligung schon bald erteilt wird», sagt Lukas Gunzenreiner, der beim Kanton für den Tourismus zuständig ist.

Noch einige Hürden müssen zwei Projekte nehmen, die sich auf die gehobene Wellness- und Gesundheits-Hotellerie konzentrieren. Ein 100-Bett-Projekt für bis zu 40 Millionen Franken ist in Waldstatt, Trogen oder Gais geplant.

«Nach Gesprächen mit Investoren tendieren wir zum Standort Waldstatt», sagt Projektleiter Andreas Felder auf Anfrage. Bis Mitte Jahr will er den möglichen Investoren die benötigten Informationen zur Zonenplanung liefern. Läuft alles nach Plan, eröffnet der Wellness-Bau 2016.

Auch in Unterrechstein soll ein Neubau in der Gesundheits-Hotellerie zu stehen kommen. Eine Projektgruppe ist schon länger auf Investorensuche. Man sei in Gesprächen mit deren drei, heisst es auch hier auf Anfrage.

Beim Kanton freut man sich über die rege Projektarbeit. «Ausserrhoden bietet zurzeit ein zu kleines Angebot an qualitativ hochstehenden und grösseren Hotels», schliesst Lukas Gunzenreiner.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.