Bartgeier Bernd nach Rekordflug wieder in der Schweiz

Der Bartgeier Bernd ist wieder in der Schweiz. Er wurde in der Nähe von Bad Ragaz nach einem Rekordflug von über 3000 Kilometern freigelassen.

Bartgeier

Bildlegende: Nach seiner Odysee ist Bartgeier Bernd wieder im Sarganserland. zvg

Mit seinem Rekordflug von über 3000 Kilometern hat der Schweizer Bartgeier Bernd international für Schlagzeilen gesorgt. Seine Odysee führte ihn über Nürnberg und Prag bis an die Ostsee. Schliesslich wurde der geschwächte Riesenvogel von Ornithologen wieder eingefangen und in Tschechischen Zoos aufgepäppelt. Dies teilt die Stiftung Pro Bargeier mit.

Jetzt ist Bernd wieder zurück in der Schweiz. In der Nähe von Bad Ragaz konnte die Stiftung Pro Bartgeier am Mittwoch den fast sechs Kilogramm schweren Bartgeier zum zweiten Mal in die Freiheit entlassen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Der Jungvogel wurde 2012 im St. Gallischen Calfeisental ausgewildert. Seit Jahren wildert die Stiftung Pro Bartgeier im Alpenraum Bartgeier aus. Heute fliegen dort wieder rund 200 Tiere.